Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedanken...
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/uarda

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Reise auf dem Jakobsweg
  Der geilste Verein der Welt...
  The Shell
  Stressfrei
  Lena´s Blog
  Maike´s Blog
  Penny´s Blog
 
Neuland....

das leben ist schön ... mal so angemerkt... aber das leben ist auch kompliziert... wenn man das ebenso mal anmerken darf

vor allem ist es kompliziert, wenn man verschiedene dinge wieder ganz neu lernen muss... weil man es jahrelang nicht brauchte... oder sich jahrelang nicht damit beschäftigt hat.... nicht darauf geachtet hat...

antennen, die verkümmert zu sein scheinen... die sich jetzt aber so langsam wieder aufrichten... eine gewisse sensibilität, die man sich wieder neu schaffen muss...

das gefühl, begehrt zu sein... gemocht zu werden und mehr... ein gefühl, dass ich nicht mehr kannte... das gefühl, dass sich um einen bemüht wird... komplimente, die von nun an wieder einen anderen klang haben... auf andere art und weise zu einem vordringen... gespräche, in denen man wieder feinfühliger und empfänglicher wird. in denen man versucht, zwischen den zeilen zu lesen... signale, die man wieder aufnehmen kann...liebe, die wieder zu einem vordringen kann... aber diese zu verarbeiten etwas verlangt, dass neu erlernt werden muss.

die umgestaltung der träume... das finden, eines neuen horizontes... das stecken neuer ziele... sich frei machen, von allem was war... einen neuen blick für all das zu bekommen, was da draußen auf einen wartet... die neuen gefühle lernen, wieder neu und besser zu verstehen...

gefühle wieder zulassen, die man sich selbst so lange verboten hat...  gedanken, die man so lange nicht zugelassen hat...

sich von etwas zu lösen ist ein schöner und aufregender prozess... das leben beginnt von neuem an, sich zu drehen... und doch fühle ich mich wie ein kleines kind, dass noch einmal von vorne das laufen und sprechen erlernt... so viele neue eindrücke, mit denen ich mir meine neue kleine welt erschaffe... neue ansprüche, die sich automatisch erheben und manchmal niedriger und manchmal höher sind....

ich kann wieder ohne die stützende hand gehen... nach einer neuen zu greifen fällt schwer... aber ich ergreife sie und diese führt mich in eine richtung, von der ich bis jetzt noch gar nicht wusste, dass es sie gibt... es gibt plötzlich nicht mehr nur süden... es gibt wieder norden, westen und osten... es gibt wieder dinge, an denen ich mich stoße und dinge, auf die ich weich fallen kann...

das andere geschlecht hat plötzlich neue gesichter... ein neues gesicht... und eine neue bedeutung... wenn auch langsam, aber ich sehe alternativen... menschen, die geduld haben und mir die zeit lassen, zwischen vergangenem und neu beginnendem die orientierung zu finden...

männer sind nicht alle die, für die ich sie bis jetzt gehalten habe... nach 2 jahren habe ich das licht gefunden, dass so viele monate verdunkelt war... 

ich bin wieder jemand! und wenn du mir noch ein bisschen zeit gibst, bist vielleicht auch du jemand... 

7.10.07 00:19


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung